Bilder Provence 2007

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bilder Provence 2007

      Bider Provence:pixum.de/members/naebers/?url_…m=2546696&k&sid=&n_sess=1

      :111: Hallo Leute,
      ich melde mich gesund und munter von meinem Mopedurlaub :051: zurück. Wie Ihr wisst, bin ich mit meinem Freund Harry, Triumph Tiger, letzten Sonntag via Autoreisezug von Düsseldorf nach Avignon gefahren. Die Fahrt lief vollkommen problemlos. Unser Zugführer war weiblich, sehr nett und hatte nicht (Bernd und einige wissen Bescheid) ständig die Mütze auf.
      Ok, angekommen sind wir gegen 09:00 Uhr, bei herzlichem Sonnenschein. Das Entladen der Mopeds ging ruckzuck. Wir sind dann von Avignon über Nebenstraßen, Col de Murs, Mont Ventoux mit dem 1841 m hohem Col de Tempets und dem Col de Perty mach Sisteron gefahren. So kamen am 1. Tag 320 Km zusammen. Unser Hotel in Sisteron war OK, das Frühstück war schei:::, kannse vergessen.
      Am 2. Tag, wieder super Wetter, sind wir ebenfalls auf Nebenstraßen, Col de Fonbelle, Col de Leques zum Grand Canyon du Verdon gefahren. Wir haben den Canyon einmal umrundet. Sind dabei immer wieder stehen geblieben und haben uns an der einmalig wilden Landschaft erfreut. Von dort über die D 953 und D 907 an den Lavendelfeldern von Puimoisson zurück nach Sisteron. Insgesamt zirka 390 Km.
      In Sisteron haben wir eine gute Pizzeria gefunden und haben dank meiner guten deutsch- und dank der guten französischen Kenntnisse von Harry jeden Abend lecker :512: gegessen und getrunken :511:.
      Am 3. Tag, wieder super Wetter, sind wir denn über die Route Napoleon bis Cannes gefahren. Dieses Teilstück war auch gleichzeitig der fahrerische Höhepunk des Urlaubs. Super Straßenbelag (wie auf Sardinien), wenig befahren, einige Pässe (Col de Luens, Col de Valferriere, Pas de la Faye, Col de Pilon) da konnte meine Grubenlampe dann mal zeigen was sie drauf hat. Von Cannes aus sind wir über die N 98 bis St. Tropez gefahren. Die gesamte Strecke, zirka 32 Grad) kannse vergessen, im Cabrio bestimmt schön, aber mit dem Moped, nein danke. Von dort aus dann über Nebenstraßen zurück nach Sisteron. Insgesamt zirka 420 Km.
      Am 4. Tag sind wir, wiederum herrliches Wetter, zirka 300 Km gefahren. Die Strecke ging über die D 30 und D 942 über den Col de Macuegne zum Shopping nach Sault. Von dort weiter über Apt bis Forcalquier. Dort haben wir, auf Empfehlung des Reiseführers „Lust auf Provence“ einen leckeren Cafe au lait getrunken. Anschließend sind wir über den Cole de Signal zurück nach Sisteron gefahren.
      Ab dem 5. Tag wollten wir in einer 3 Tagestour über die Route des Grandes Alpes, die Schweiz, Elsass nach Hause fahren. Was haben wir gemacht??? Wir sind über Grenoble, von dort via Autobahn mit einer Übernachtung in Nancy nach Hause gefahren. Warum??? Es hat zwei Tage, in Verbindung mit einem Temperatursturz von mehreren 100 Grad, wie aus Kübeln gegossen.
      Alles in Allem, ein super Urlaub, mit zum Teil beschisss…. Straßen.

      Gruß und Tach auch aus Moers Karl
      Gruß und Tach auch
    • Hallo Karl,
      klasse Bericht :D1: und wunderschöne Bilder von tollen Landschaften :D1: , da kommt man in's Träumen.... :009:, daß die geplante Rückfahrt dann so in's Wasser gefallen ist.
      Ihr habt ja ordentlich Kilometer gemacht :029:. Aber das Wichtigste: Du bist gesund und munter wieder zurück, also herzlich Willkommen :001: daheim :018:
      Schönen Sonntag noch
      Elke


      :111: Wenn Du schon kein gutes Beispiel sein kannst - dann sei wenigstens eine grausame Warnung! :037:
    • Original von horst_t
      Bilder...


      Zweiter Versuch..warum geht das nicht mit den Dateianhängen.
      Ich bin doch so anhänglich :018:

      Horst
      Bilder
      • P6160025_low.jpg

        231,75 kB, 800×600, 134 mal angesehen
      Schöne Grüße aus Erftstadt :010:


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von horst_t ()

    • :111: Ich sehe das auch so, mit Sicherheit ein schönes Land. Als gelobtes Land würde ich es nicht bezeichnen. Wie Eric schreib: Die Vielfalt macht der Unterschied !!! Mir gefallen Sardinien, die Pyrenäen und die Dolos auch super. :018:
      Gruß und Tach auch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von böhse ()