Xenon Umbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      bei meinem Mopped steckte ich die Philips 60/55W X-Treme-Power +80 rein. halten schon 2 Jahre und hoffentlich noch länger.
      Unterschied zu vorher ist schon zu bemerken, obwohl das Licht eigentlich serienmäßig nicht schlecht war.
      Wie man in meiner Sig sieht montierte ich auch 2 als Nebelleuchten gekaufte Scheinwerferchen.
      :0291:
      Gruss Tourer

    • Ich hoffe, ich sage jetzt nix falsches, aber soweit ich weiß, gilt die Verpflichtung von LWR bei Xenon-Licht nur für Abblend-Licht.
      Ich hab schon seit Jahren am meiner Q einen der weiter oben erwähnten Touratech Xenon Fernscheinwerfer, der mit dem Fernlicht gekoppelt ist.
      Bin damit jetzt ohne Probleme 2x durch den TÜV gekommen.
      in diesem Sinne, die Linke zum Gruße: Christian

    • Original von Flat-Twin
      Ich hoffe, ich sage jetzt nix falsches, aber soweit ich weiß, gilt die Verpflichtung von LWR bei Xenon-Licht nur für Abblend-Licht.


      Dein "Wissen" basiert auf den Zulassungsbestimmungen für PKW !
      Dort ist eine automatische LWR und eine Streuscheibenreinigungsanlage vorgeschrieben.
      Für Motorräder war Xenon-Abblendlicht nie zulässig.

      Neu ist, dass man demnächst auch bei Motorrädern Xenon-Scheinwerfer für das Abblendlicht einsetzen darf.
      Hier hat man sich nach langen Hin-und-Her auch/nur für die Auflage der automatischen LWR entschieden.

      Richtig ist, dass man Xenon-Fernscheinwerfer schon früher anbauen durfte.
      Von daher gab es auch keine Probleme beim TÜV.

      Gruß

      Dietmar

      P.S. Ja, ich weiß, dass BMW bereits 2 Motorradtypen optional mit Xenon-Abblendlicht angeboten hat. ~1~2~5~

    • in der STVZO steht es geschrieben

      §50 StVZO

      .....
      (10) Kraftfahrzeuge mit Scheinwerfern für Fern- und Abblendlicht, die mit Gasentladungslampen ausgestattet sind, müssen mit

      1. einer automatischen Leuchtweiteregelung im Sinne des Absatzes 8,
      2. einer Scheinwerferreinigungsanlage und
      3. einem System, das das ständige Eingeschaltetsein des Abblendlichtes auch bei Fernlicht sicherstellt,

      ausgerüstet sein.


      Dream it! Do It! Live it!
    • Der §50 der StVZO hilft hier nicht weiter, da er für sich betrachtet,
      den Eindruck erweckt, man könnte Xenon-Abblendlicht - unter Beachtung der dort genannten Auflagen- an Motorrädern montieren.

      Ist aber nicht. Irgendwo in der StVZO ist das auch zu finden.
      Da steht dann so etwas: nur zugelassene Scheinwerfer für Krafträder mit Kennzeichnung R50. Und die gibt es nicht (mit Xenon-Abblendlicht).


      In der aktuellen -deutschen Version- der ECE-R53
      (Beleuchtung und Signaleinrichtungen für Krafträder)
      bmvbs.de/dokumente/-,302.1032708/Artikel/dokument.htm
      steht derzeit:
      6.2 Scheinwerfer für Abblendlicht
      ...
      6.2.1.2 An Krafträdern mit einem Hubraum > 125 cm³
      einer oder zwei genehmigte Typen nach
      - Regelung Nr. 112 (Scheinwerfer asymmetrisches Licht)
      - Regelung Nr. 1 (Kfz-Scheinwerfer)
      - Regelung Nr. 8 (Halogen SCheinwerfer und Lampen)
      - Regelung Nr. 20 (Scheinwerfer mit H4 Lampen)
      - Regelung Nr. 72 (Halogen Scheinwerfer für Krafträder mit HS1 Lampe)

      Es fehlen dort (noch)
      Scheinwerfer nach Regelung Nr. 98 (Scheinwerfer mit Gasentladungslichtquellen )
      dann werden dort auch entsprechende Auflagen zu finden sein.

      Wie aber oben schon geschrieben:
      Erst muß das europäische Recht umgesetzt sein (für die Erstausrüstung),
      dann wird das nationale Recht (für die Nachrüstung) angepaßt.

      Gruß

      Dietmar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dietmar ()

    • @ Dietmar

      Ich hätt vor allem zu deinem Punkt 1 was beizutragen:

      Die Xenon-Scheinwerfer vom Mini sind nicht allzu groß und nahezu symmetrisch.
      Noch besser wären meiner Meinung nach die Xenon-Scheinwerfer aus der letzten Mercedes-G Modellreihe (ab 2007). Die sind komplett rund und auch symmetrisch und ziemlich klein bzw. entsprechen im Durchmesser den gängigen Rundscheinwerfer der klassichen Nakedbikes.

      Eine SWRA sollte (falls wirklich gefordert) das kleinste Problem darstellen.

      Und die LWR von Hella kann ich mir schon gut am Motorrad vorstellen, außerdem gibts dazu noch einen Erweiterungskit für die Vorderachse.
    • Original von damaha
      Die Xenon-Scheinwerfer vom Mini sind nicht allzu groß und nahezu symmetrisch.
      Noch besser wären meiner Meinung nach die Xenon-Scheinwerfer aus der letzten Mercedes-G Modellreihe (ab 2007). Die sind komplett rund und auch symmetrisch und ziemlich klein bzw. entsprechen im Durchmesser den gängigen Rundscheinwerfer der klassichen Nakedbikes.

      :166:
      Danke für Deine Tipps !
      Werde mich 'mal schlau machen.

      Original von damaha
      Und die LWR von Hella kann ich mir schon gut am Motorrad vorstellen, außerdem gibts dazu noch einen Erweiterungskit für die Vorderachse.


      Das sind Ultraschallsensoren ! Wo möchtest Du diese befestigen ?
      Bedenken habe ich, dass die Funktion in Schräglagen und wg. dem kurzen Radstand nicht funktionieren wird.
      Besser finde ich die Drehwinkelsensoren, die auch in den dynamischen LWR der PKW eingesetzt werden.

      Original von damaha
      Eine SWRA sollte (falls wirklich gefordert) das kleinste Problem darstellen.

      Ist kein Thema !

      Gruß

      Dietmar

    • Ein paar ebay Auktionen schlauer....

      Also der Mini Scheinwerfer, den ich gefunden habe, ist "nierenförmig"
      und damit weniger geeignet. Ein anderer hat nur eine kleine Kerbe.
      Dafür hat der Scheinwerfer eine sehr starke Neigung der Abschlussscheibe (Streuscheibe) ! => Super Duke ?
      Dazu kommt, dass der Scheinwerfer sehr zerklüftet ist und auch nach hinten recht lang (Lampenwechsel durch's Handschuhfach ? :037: )

      Der G-Klasse Scheinwerfer ist ob seiner runden Form schon gefälliger,
      hat aber auch eine enorme Bautiefe.
      Bei einem R-Modell könnte man das hinbekommen, aber bei einer GS ???

      Mal sehen, ob ich einen der beiden Scheinwerfer 'mal in natura in die Finger bekomme.

      Gruß

      Dietmar

    • zum Thema LWR: Ich würd die hinten unter der Heckverkleidung/Unterverkleidung montieren und den Abstand zum Hinterrad messen lassen. Der ändert sich ja auch bei Schräglage nicht, nur beim Einfedern. Muss ja nicht unbedingt die Strasse sein. Kann je nach Bike auch der Innenkotflügel sein.

      Beim Scheinwerfer vom Mini ist die Kerbe für die SWRA, schau mal bei anderen Mini-Scheinwerfern oder einem "ganzen " Mini. Das wär sogar ziemlich elegant, diese Integration (find ich zumindest)
      Ihr BMW-Fahrer habt es ja sowieso nicht so mit der Symmetrie bei den Frontscheinwerfern :111:


      Welcher Scheinwerfer es dann wirklich wird, ist wohl vom Bike (in meinem Fall eine GSR zB) und dem Geschmack des Anbauers abhängig. Ich wollt nur zeigen, dass es durchaus Scheinwerfer gibt, die klein genug sind fürs Bike.

      Von Hella gibts Bi-Xenon Linsenscheinwerfer, die sind nur 90 mm im Durchmesser. Allerdings müsst man da für die LWR ein bissl basteln, da ist nix integriert. Ob das dann der TÜV anstandslos frisst, ist eine andere Frage...


      Technisch seh ich bei der Verwendung eines (passenden) Autoscheinwerfers kein Problem: Was mir noch Sorgen macht, ist was ihr über die R50-Kennzeichnung geschrieben habt. Wenn ich das richtig Verstanden hab, braucht der Scheinwerfer für die Verwendung am Bike eine andere "Zulassung" als am Auto? Oder ist das hinfällig?
    • Na ja, die von Dir genannten Scheinwerfer sind größer als Du denkst.
      Insbesondere in der Tiefe wg. dem Linsensystem.

      Es ist richtig, dass BMW Fahrer durchaus mit anderen Scheinwerfern leben können,
      für manche hört es aber bei der Grubenlampe auf :037: :115:

      Ob die LWR integriert oder extern ist, spielt für die Zulassung keine Rolle.
      Die von Dir genannten 90 mm Bi-Xenon habe ich hier, aber die sind auch elendig lang und meine Mechanik-Kenntnisse reichen nicht aus, um dafür eine Halterung zu bauen.

      Die R50 Kennzeichnung soll ja demnächst nicht mehr notwendig sein.
      So wie ich das verstanden habe, werden für Motorräder Scheinwerfer nach der ECE-R98 auch zulässig.
      Aber hier muß man ja noch auf die offiziellen Fassungen warten
      UND mit dem TÜV seines Vertrauens die Umsetzung besprechen.

      Bis dahin habe ich ein falsches Leuchtmittel verbaut - oweia ~1~2~5~

      Gruß

      Dietmar

    • Original von damaha
      Ich dachte, du bist kategorisch gegen die "falschen Leuchtmittel"?

      Ist richtig,
      - aber, da die Legalisierung ins Haus steht, sehe ich das inzwischen etwas lockerer
      - fahre ich sehr selten nachts / in der Dämmerung mit dem Motorrad
      - habe sehr positive Erfahrungen tagsüber gemacht

      Ich bin aber weiterhin gegen den bedenkenlosen Einbau in PKW,
      mit der meist damit verbundenen Blendung das ganze Jahr.

      Und wie man unschwer erkennt, bin ich auch sehr an einer legalen Lösung für's Motorrad interessiert.

      Gruß

      Dietmar

    • Original von damaha
      Noch besser wären meiner Meinung nach die Xenon-Scheinwerfer aus der letzten Mercedes-G Modellreihe (ab 2007). Die sind komplett rund und auch symmetrisch und ziemlich klein bzw. entsprechen im Durchmesser den gängigen Rundscheinwerfer der klassichen Nakedbikes.

      Ziemlich klein, aha. Na, ja....

      Wenn ich das mache, dann spricht Karl gar nicht mehr mit mir :037:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dietmar ()

    • Hallo Dietmar, :111:
      gibt es auch Diodentageslichter für Motorräder ( siehe Audi).
      Für Autos sind sie schon im Zubehör zum Nachrüsten.
      Sie sind effektiv und wirken eleganter als so dicke Nebelscheinwerfer.
      Ich weiß wiso nicht, warum die Diodentechnik beim Motorrad
      nicht angewendet werden kann .
      Hier noch ein Spartip!!!!!
      Für das Einbauen von Lampen ,nimmt man Brillentücher von Fielmann.
      Die bekommt man als Werbeteil umsonst :010:
      Gruß vom :179:

      Fülle deine Stunden mit Leben und nicht das Leben mit Stunden. :giveme5:
      Die meisten Menschen haben Angst vor dem Tod , weil Sie nicht genug aus Ihrem Leben gemacht haben !
      Sir Peter Ustinov