Streckensperrungen im Taunus - Jetzt ist der Feldberg dran

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde das immer wieder schade :( :gefan: wenn wenige Idioten viele gute :051: um schöne Strecken und Touren bringen und solche Maßnahmen ergriffen werden müssen .... egal ob wegen Lärm oder zu vielen Unfällen.


      :111: Wenn Du schon kein gutes Beispiel sein kannst - dann sei wenigstens eine grausame Warnung! :037:
    • Elli schrieb:

      Ich finde das immer wieder schade wenn wenige Idioten viele gute :051: um schöne Strecken und Touren bringen und solche Maßnahmen ergriffen werden müssen .... egal ob wegen Lärm oder zu vielen Unfällen.


      Liebe Elli., dem ersten Teil deiner Ausführung (wenige Idioten, die gibt es überall) schließe ich mich gerne an. Den zweiten Teil, dass solche (Maßnahmen ergriffen werden müssen) schließe ich mich nicht an.
      Wenn du schreibst, dass solche Maßnahmen, die zu Sperrungen führen, ergriffen werden müssen, weiß ich nicht auf welche Faktenlage du dich beziehst. Fakt ist, dass dort ein pensionierter Polizeihauptkommissar alles daran setzt eine generelle Streckensperrung zu erwirken. Die bisher durchgeführten polizeilichen Maßnahmen geben keinen akuten Anlass und keine rechtliche Grundlage die genannte Strecke zu sperren. Somit wird dort auf Druck von Lobbyisten eine versuchsweise Streckensperrung durchgeführt. Auf der anderen Seite gibt es dort ebenfalls Initiativen die sich gegen eine Streckensperrung aussprechen, denn die Motorradfahrer tragen in nicht unerheblichem Maß zur Existenzsicherung der dortigen Touristikbranche bei.

      Im zitierten Fall, des Hochtaunuskreises, kommt es daher lediglich zu versuchsweisen Sperrungen und zwar sollen im Mai und September für jeweils zehn Tage Teilstrecken am Großen Feldberg gesperrt werden.


      Ich finde wir sollten hier im Board, und wir sind ein Motorradboard und kein Streckensperrungsboard, Motorradchaoten und Krachmacher verurteilen und uns von diesen distanzieren, aber wir sollten nicht jede Streckensperrung beklatschen und gutheißen.

      Ich weiß, dass dieses Thema polarisiert. Deshalb mein Vorschlag Prävention betreiben und keine Polemik.
      Gruß und Tach auch
    • "Wenige Idioten" ist auch relativ. Ich habe viele Gespräche mit Wirten in Südtirol geführt und die leben auch sehr gut von uns Motorrad Fahrern. Leider liegen aber da auch die Nerven mittlerweile blank, weil der Anteil der Brülltüten und Unfälle drastisch zugenommen haben soll. Trotz dem hohen erzielten Umsatz durch uns, stimmen viele für Sperrungen, oder E Mobilität.

      Echte Männer benutzen keinen Schirm. Sie werden nass, verfluchen das Scheißwetter, erkälten sich und sterben !
    • Die Anwohner an den beliebten Strecken kann ich gut verstehen, aber warum immer nur die Motorräder?
      Ein Lambo oder Porsche ist bestimmt nicht leiser.
      Leider bekommt der Gesetzgeber keine vernünftigen Vorgaben für die Lautstärke von KFZ und Motorrädern gebacken.
      In den letzten Jahren werden die Fahrzeuge eher lauter als leiser, egal ob die GS oder hochmotorisierte Autos.
      Die erste 1200 GS war mit Abstand die leiseste. Heutzutage braucht man zum Leute nerven keinen illegalen Auspuff mehr.
      Aber entweder hat ein Fahrzeug eine Zulassung oder nicht.Ich fühle mich hier immer in Sippenhaft genommen und das geht gar nicht.
      Im Odenwald gibt schon Überholverbote für Motorradfahrer wie blöd sind solche Vorschriften.
      Ich kann mich hier maßlos aufregen.
      Ralf
    • Auch hier kann der Käufer nicht nicht freigesprochen werden. Die Hersteller reagieren doch nur auf die Nachfrage, nach Leistung und Sound. Der neue Hyundai I30N hat 109 DB mit Klappenauspuff in Serie und bei meiner GS ADV mit Akra und Klappenauspuff, fielen die Vögel aus den Bäumen.

      Echte Männer benutzen keinen Schirm. Sie werden nass, verfluchen das Scheißwetter, erkälten sich und sterben !
    • warum "versuchsweise?"

      was soll denn versucht werden?

      wie hoch die Einnahmen der Gemeinden wären durch Knöllchen für die die sich an die Streckensperrungen nicht halten?

      werden die Wirte der Gegenden befragt wie hoch die Umsatzeinbußen sind?

      Unfallzahlen über Motorradunfälle können ja keine erhoben werden in der Zeit, wo keiner fährt gibts keine Unfälle............

      Obwohl Städte ja auch erhöhte Stickstoffwerte an Straßen messen die für Volklauf gesperrt sind ~1~2~5~

      ob sich die Vogelarten vermehren?

      sich noch mehr Cabriofahrer oder Radfahrer auf den Feldberg trauen und den Umsatz der Motorradfahrer ersetzen können?

      zum Schluß gehts nur um :money:

      wenn die Umsatzeinbußen für die Gemeinden zu hoch werden, is das Thema schnell wieder vom Tisch.

      Deswegen zählt nur eins: wer Strecken sperren will sollte ignoriert werden. Nicht nur im Mai und oder September. Ganzjährig. Basta. Da kehrt die Vernunft schnell wieder ein :010:



      "Ich hab mit meinem Spiegel einen Deal.
      Ich sag morgens nicht mehr: Spieglein, Spieglein an der Wand ....
      dafür lässt er diese würgenden Geräusche"
      :lula3:
    • Ich kürz mal ab,ich bin da bei Karl und Gerd.
      Ich finde es aber auch toll das der Bert sich Gedanken um die Tierwelt macht. :010: :D Es stimmt das die Vögel aus den Bäumen fielen, aber die waren eingenickt und sind deshalb heruntergefallen, ich konnte aber Beobachten das die dann weiterflogen. Deshalb fahre ich ja auch mit der Acra (die muss man extra freiwillig aussuchen,bezahlen und montieren) um die Tierwelt vorzuwarnen, bei lautlosen Moppeds hätten die keine Chance. Ich benutze aber auch die Gänge über dem ersten um die eingeschlummerten sanfter zu wecken.
      Ist ein großer Schritt in den Geldbeutel und wenigstens ein kleiner für die Erhaltung der Tierwelt. :111:
      Wenn Streckensperrungen zunehmen, was kommt als nächstes? Nutzennachweis mit Fahrgenehmigungserlaubnissen? ;( Also nur wenn man zum Milchholen in die Eifel fährt? Wir ballern zum Spaß mit den Moppeds durch die Gegend und sind Umwelttechnisch also alle keine Heiligen. Da ist also noch reichlich Spielraum für weitere Verbote.

      Na ja, soviel mal zum abkürzen. :5014: